Aktuelles

Aktuelle Meldungen rund um das UROLOGIE Zentrum Kiel

Aktuelle Meldungen

17.09.2022

HoLEP

Die Holmium-Laserenukleation (HoLEP) bei gutartiger Prostatavergrößerung

 

Was passiert wenn die Prostata wächst?

Im Alter wächst die innere Zone der Prostata. Eine gutartige Prostatavergrößerung entsteht. Das kann zu den typisch störenden Beschwerden beim Wasserlassen (schwacher Harnstrahl, Startschwierigkeiten, häufiges Wasserlassen auch nachts mit z.T. Schlafstörungen und störender Tagesmüdigkeit, Restharngefühl) führen. Bei manchen Patienten führt es zusätzlich zu Harnwegsinfekten, hohen Restharnmengen, Steinen in der Blase oder Blut im Urin bis zum Harnstopp mit Nierenversagen. Neben medikamentösen Therapien gibt es operative Therapieverfahren zu Behandlung.

 

Was bedeutet HoLEP und wie wird das Verfahren von Experten bewertet?

Die Holmium-Laserenukleation der Prostata (HoLEP) ist eine langanhaltende, minimal-invasive Operation zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung.

Die HoLEP hat sich in den letzten Jahren durch sehr gute Ergebnisse in klinischen Studien als Goldstand in der operativen Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung etabliert. Durch lange Nachbeobachtungszeiten von Patienten nach Laserenukleation hat sich gezeigt, dass auch nach 10 Jahren selten erneute Eingriffe durchgeführt werden müssen. Die HoLEP wird von nationaler (AWMF) und europäischer (European Association of Urology) Leitlinie mit höchstem Evidenzlevel empfohlen.

 

Wie erfolgt die HoLEP?

Der Eingriff erfolgt in Narkose und dauert je nach Prostatagröße unterschiedlich lang. Er erfolgt endoskopisch (minimal-invasiv) durch die Harnröhre. Nur kleine Einschnitte der Schleimhaut mit dem Laser ermöglichen es, in die natürliche Schicht zwischen innerer und äußerer Zone zu gelangen. Diese Schicht wird mit der pulsierenden Energie des Holmium-Lasers gelöst. Die innere Zone mit der gutartigen Vergrößerung wird so in ihrer natürlichen Schicht herausgelöst (Fachbegriff: Enukleation), in der Harnblase mit einem feinen Instrument morcelliert (zerkleinert) und herausgesaugt. Das Gewebe untersucht die Pathologie, um Krebs der inneren Zone mit hoher Sicherheit auszuschließen. Das ist ein Vorteil gegenüber anderen Verfahren. Die Analyse unter dem Mikroskop dauert einige Tage. Das Ergebnis wird gemeinsam mit Ihnen besprochen.

 

Kommt der HoLEP für mich als Therapie in Frage? 

Das Ziel der operativen Behandlung ist eine langanhaltende Verbesserung des Wasserlassens ohne die tägliche Einnahme von Medikamenten und möglichen Nebenwirkungen dadurch. Ob die HoLEP für Sie in Frage kommt oder andere operative Verfahren (u.a. offene Adenomenukleation, TURP, Rezum, Aquabeam / Aquaablation, Thulium-Laser) besser geeignet sind, besprechen wir anhand Ihrer Beschwerdesymptomatik, den Untersuchungsergebnissen, Ihren Vorerkrankungen, Ihrem Medikamentenplan und Ihren individuellen Wünschen in einem persönlichen Gespräch.

 

09.09.2022

Prof. Dr. med. Jost von Hardenberg neuer Partner

Löwe ist wieder Zebra - Urologische Verstärkung aus dem Süden

Urologe Prof. Dr. Jost v. Hardenberg hat das Team des UROLOGIE Zentrums ab Juli 2022 verstärkt. Der gebürtige Kieler kehrt nach seiner Facharztausbildung und 5-jähriger Oberarzttätigkeit an der Klinik für Urologie und Urochirurgie am Universitätsklinikum Mannheim der Universität Heidelberg mit seiner Frau und seinen zwei Kindern an die Kieler Förde zurück. „Das Wissen aus einer der größten urologischen Universitätskliniken mit an die Förde zu bringen freut mich und ich bin stolz mit dem Team des UROLOGIE Zentrums zur Versorgung unserer Patient*innen in der Region Kiel beizutragen“, sagt Prof. v. Hardenberg.

Neben der klinischen Tätigkeit in allen Bereichen der Urologie führte er viele Forschungsprojekte auf dem Gebiet des Prostatakrebses durch. Deshalb ist er der Überzeugung: „Es ist immer möglich die Früherkennung als Bestandteil der urologischen Versorgung nach individuellen Wünschen und der Motivation des Patienten einzubauen. Das macht Sinn.“ Über viele Jahre hat er die interdisziplinäre uroonkologische Fallbesprechung geleitet, auf dessen Gebiet sich in den letzten Jahren sehr viel getan hat. Durch neue Therapieverfahren gibt es die Möglichkeit die Patienten deutlich besser und individualisierter zu unterstützen.

Seine operativen Schwerpunkte waren die Verbesserung des Harnstrahls durch die Verkleinerung der Prostata mittels Laser (HoLEP) bei gutartiger Prostatavergrößerung und endourologische Eingriffe wie z.B. bei Steinen oder Blasentumoren. „Wenn z.B. der Harnstrahl schwächer wird, Harnwegsinfektionen oder gar ein Harnverhalt auftreten, ist das Laser-Verfahren eine sehr gute Option. Es ist komplikationsarm und hat hervorragende Langzeitergebnisse, wie wir an unseren eigenen Daten in Mannheim zeigen konnten.“ Auch deshalb wird es von der Leitlinie am besten bewertet. Die HoLEP wird an der HELIOS Klinik Kiel, in der das UROLOGIE Zentrum seit vielen Jahren zu Hause ist, durch ihn angeboten.

Prof. v. Hardenberg ist ehrenamtlich für die Prostata Hilfe Deutschland (www.prostata-hilfe-deutschland.de) als Experte tätig, die hervorragende laienverständliche Informationen bereithält. 

02.08.2022

Anamnesebogen für Neu Patienten

Hier finden Sie unseren Anamnesebogen. Wir freuen uns, wenn Sie diesen herunterladen, ausfüllen und unterschrieben zu Ihrem Termin in die Praxis mitbringen. Auf Wunsch können Sie ihn uns auch per Mail zukommen lassen.

Praxis Alter Markt Kiel

Alter Markt 11, 24103
Telefon: 0431 / 990 29 59 0

Mo. - Fr. 08:00 - 12:00
Mo.- Do. 14:00 - 18:00

Praxis Friedrichsort Kiel

An der Schanze 38, 24159
Telefon: 0431 / 990 29 59 60

Mo. - Fr. 08:00 - 12:00
Mo., Di., Do. 15:00 - 18:00

Praxis Projensdorf Kiel

Standort ist geschlossen,
Telefon:

geschlossen
geschlossen

HELIOS Klinik Kiel

Hamburger Chaussee 77, 24113
Telefon: 0431 / 72 06 300

Bitte vereinbaren Sie einen Termin in der Praxis mit Ihrem Arzt.